Günstiger Handyvertrag

Der perfekte Tarif für jeden

Ein günstiger Handyvertrag zeichnet sich in erster Linie dadurch aus, dass er genau auf die Anforderungen und Bedürfnisse des jeweiligen Nutzers zugeschnitten ist. Oftmals zahlen Handynutzer zu viele Gebühren, weil sie sich für ein falsches Tarifmodell entschieden haben. Zudem kann es während der Zeit immer wieder zu Änderungen des Telefonieverhaltens kommen, sodass regelmäßig überprüft werden sollte, ob das aktuell gewählte Tarifmodell noch den Anforderungen entspricht. Wird ein günstiger Handyvertrag gesucht, sollten dabei einige Punkte beachtet werden.

Top-Angebote laden ...
Alle Top-Angebote anzeigen

Den Bedarf ermitteln

Bevor man sich auf die Suche nach einem passenden Tarif macht, sollte man also zunächst analysieren, wie das Handy in erster Linie genutzt wird. Bei einer falschen Auswahl kann sich manch augenscheinlich günstiger Handyvertrag später als teure Fehlentscheidung herausstellen. Am besten wirft man einfach einen blich auf seine letzte Handyrechnung. Dabei lässt sich recht schnell ersehen wie viel generell telefoniert und zu welchen Zeiten die Gespräche in erster Linie stattfinden. Wird zum Beispiel hauptsächlich am Wochenende telefoniert oder finden die meisten Gespräche immer mit derselben Person statt? Weitere Fragen sind, ob die Gespräche eher mit anderen Handynutzern geführt werden oder ob zumeist Festnetzanschlüsse angerufen werden.

Die verschiedenen Tarifmodelle

Für Vieltelefonierer lohnt sich in aller Regel eine Flatrate. Dabei kann bei den meisten Anbietern noch gewählt werden, ob diese nur für ein bestimmtes Netz oder für alle Handynetze gelten soll. Neben einer Flatrate zum Telefonieren gibt es welche mit denen unbegrenzt SMS gesendet werden oder Daten heruntergeladen werden können. Gerade für Besitzer von Smartphones lohnt sich eine solche Datenflat in den meisten Fällen. Beim Nutzen von Apps für die Navigation oder zum Abrufen der neuesten Nachrichten entstehen immer Verbindungskosten, welche ohne Flat sehr teuer werden kann. Für Leute, die sehr viel telefonieren oder SMS senden, ist zudem ein Tarif mit einem Kosten-Limit interessant. Sobald dieses erreicht ist, fallen für alle weiteren Gespräche und Kurznachrichten keine weiteren Kosten mehr an. Für Personen die etwas weniger telefonieren lässt sich ein günstiger Handyvertrag über ein bestimmtes Paket an Freiminuten realisieren. Diese werden dann für einen jeweils festen Betrag gewährt. Der Vorteil dabei ist, dass die Anzahl der Minuten an den eigenen Bedarf angepasst werden kann. Gerade für Leute, die wenig telefonieren und die in erster Linie erreichbar sein wollen ist ein Prepaid-Tarif interessant. Hier wird vorher ein bestimmtes Guthaben aufgeladen, welches dann innerhalb eines bestimmten Zeitraums abtelefoniert werden kann.

Mehr zum Thema